Evermore - Die Unsterblichen | von Alyson Noel | Verlag: Page & Turner | erschienen am: 2. November 2009 | Broschiert |                  384 Seiten | 8,99 € (D) Kaufen?



Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr? (Quelle: Verlag)


Evermore ist eine sechsteilige Serie, der Klappentext hat mich dazu gebracht das Buch zu lesen, da er so geheimnisvoll klingt.Ever hat seitdem ihre Mutter, ihr Vater, ihre kleine Schwester und ihr Hund Buttercup ums Leben gekommen sind, spezielle Fähigkeiten. Sie kann die Aura der Menschen sehen, Gedanken lesen und die Zukunft vorhersagen. Sie lebt nun bei ihrer Tante, die Anwältin ist und versteckt sich immer unter Kapuzenpullis, einer Sonnenbrille und hört nebenbei laut Musik, um vor den grellen Farben der Auren zu entfliehen oder die Gedanken nicht mehr zu hören. Dann taucht plötzlich Damen auf. Die ganze Schule ist hin und weg von ihm. 

In vielen Rezensionen sind die Meinungen geteilt, einige finden das Buch gut einige aber auch richtig schlecht. Ich finde es hat nicht so viel mit Twilight zu tun, sondern eher zu der Serie Vampire Diaries.

Man lernt viele tolle, aber sehr unterschiedliche Charaktere kennen, die die ganze Geschichte spannend machen. Das Ende des Buches endet mit einer sehr spannenden Situation, wodurch ich mir dann den zweiten Band geholt hab und weiter lesen musste. Meiner Meinung nach ist der erste Band dieser Reihe schon gelungen, aber es fehlt das gewisse etwas.

"Als ich endlich aufblicke, bin ich von Tulpen umgeben - von tausenden von Tulpen, allesamt rot. Die weichen, wachsartigen Blütenblätter schimmern in der hellen Vormittagssonne, füllen den Parkplatz und bedecken sämtliche Autos. Mühsam komme ich auf die Beine und klopfe mich ab. Ohne hinzuschauen weiß ich: Der, der sie geschickt hat, ist fort. " (Seite 258)

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sweeties, weil es ein schöner Anfang einer Reihe ist. Das Buch hat aber leider zwischendurch langweilige Stellen aber dann nach einem Kapitel kommt etwas spannendes, was zum weiterlesen anregt. Die Charaktere Damon und Riley sind echt toll gelungen! Das Cover ist sowas von schön und passt ziemlich gut zum Inhalt des Buches.








Um Kommentare

  1. Hey Alex,

    das Buch liegt bei mir schon lange ungelesen rum. Vielleicht sollte ich ihm doch mal eine Chance geben :D Ich habe deinen Blog gerade durch Instagram entdeckt und bleibe gerne als Leserin! :)

    Liebe Grüße,
    Nina von averylittlebook

    P.S. : Ich würde mich total über einen Gegenbesuch freuen :) (www.averylittlebook.blogspot.de)

    AntwortenLöschen